» News
    » Archiv
    » Majestäten



    » Über uns
    » Struktur
    » Jugend
    » Protektoren



    » Geschichte
    » Rur Blumen

    » Chronik
         » 1999
         » 2000
         » 2001
         » 2002
         » 2003
         » 2004
         » 2005
         » 2006
         » 2007
         » 2008

    » Der alte Turm
         » Berichte
         » Bilder



    » Schießsport
       » Vereinsmeister
       » Pokalschießen



    » Gästebuch
    » Links
    » Kontakt

      

 

 

 

Chronik des Jahres 2000

 

Januar

Mit einem Highlight starten wir in das Jubiläumsjahr 2000. Endlich ist es fertig, unser Sebastianus Ehrenmal an der Pfarrkirche. Dank freundlicher Unterstützung unseres Vereinswirtes, Mitgliedes und Freundes Winand Schäfer und seiner Frau Katharina, der Firma Rheinbraun und der Firma Norbert Wefers und mit tatkräftiger Unterstützung von Hubert, Ralf und Markus Herhut können wir den Gedenkstein anlässlich unseres Patrozinums enthüllen. 
Am Samstag, den 22.1. trifft man sich im Gasthof Schäfer bei Kaffee und Kuchen zum Prinzen- u. Königsvogelschuss. Nach spannenden Wettkämpfen wurde Kevin Mosebach Schülerprinz, Patrick Jakob Jungschützenprinz und Heinz-Josef Neumann Schützenkönig. Den Königspokal holte sich Lothar Goletz, den Damenpokal Petra Flotow und sie Ehrenscheibe erhielten Ursula Henkel und Hans Ackens. der Tag klang aus mit einem gemütlichen Kameradschaftsabend. 
Am Sonntag, den 23.1. enthüllte, nach dem Patroziniumsgottesdienst, das Stifterehepaar Winand + Katharina Schäfer das Sebastianus-Ehrenmal. Vor zahlreichen Gästen aus Rat und Verwaltung, aus dem Bezirksverband, aus benachbarten Bruderschaften und unter guter Anteilnahme der Bevölkerung segnete unser Präses das Ehrenmal. BM Willi Dohmen unterstrich in seiner Begrüßung den Sinn und Zweck dieses Ehrenmals du erläuterte seine Bedeutung. Vor der Enthüllung wurde noch eine Dokumentenkiste mit Utensilien der Bruderschaft einbetoniert. 
Die Feier endete mit einem Musikvortrag unserer Freunde aus Braunsrath. Danach zog man – auf Einladung unseres Stifterehepaares, gemeinsam zum Gasthof Schäfer. Dort wurde bei Schnittchen und guten Getränke bis in die Abendstunden gefeiert. Am Vormittag wurde auch wieder unsere traditionelle Spende an die Vertreter der CF – Selbsthilfe Aachen übergeben.

 

Februar

Im Karnevalsmonat pausierte das aktive Bruderschaftsleben

 

März/April

Am 31.3. findet nach einer Messe in der Pfarrkirche die Bezirksdeligiertentagung im kat. Pfarrheim statt. Dort wurde Willi Lieven als Nachfolger des verstorbenen Theo Klems zum neuen Bezirksbundesmeister ernannt. Unser BM Willi Dohmen ist seither der Kassierer des Bezirksverbandes. Auf dieser Tagung stellten wir den Ablauf des Bezirksbundesfestes 2000 
der Versammlung vor. 
..vom 31.3. – 2.4. veranstalteten wir durch Schießmannschaften ein Jubiläumsschießturnier für die Ortsvereine. Leider war die Teilnahme recht mager. Es nahmen 11 Damen und 14 Herrenmannschaften, sowie 149 Einzelschützen teil. Trotzdem Dank an alle, die alles organisiert haben, oder im Schießstand ihrer Dienst verrichtetet haben. ..am 9.4. trifft sich der Arbeitsausschuss für das Bezirksfest bei Esser. 
.. am 14.4. wird der Protektor für unser Jubiläumsschützenfest, Herr Rechtsanwalt Ulrich Hüttenhain anlässlich einer Mitgliederversammlung, der Öffentlichkeit vorgestellt. 
..am 19. + 20.4. finden die Vereinsmeisterschaften im Schießstand statt. 
..am 21.4. ist wieder das, auch schon fast traditionelle, Ostereierschießen für die Kleinsten im Schießstand Haus Pattern.

 

Mai

..am 21.5. besuchen wir des Schützenfest in Neu-Pattern 
..am 26.5. sind wir auf dem Festkommers anlässlich des 75jährigen Vereinsjubiläums bei unseren Freunden des Spielmannszuges „Grün-Weiß“ Lohn. BM Josef Beyhs und Heijo Neumann gratulierten und überreichten ein Geldpräsent. Außerdem nehmen wir am Sonntag, den 28.5. am Festzug teil. ..am 31.5. ist die nächste Mitgliederversammlung im Gasthof Schäfer

 

Juni

..am 2.6. + 9.6. Schwerstarbeit für den Vorstand. Es ging zu den Vertragsunterzeichnung mit Braunsrath und Lohn. 
..am 4.6. sind wir beim Schützenfest in Schleiden zu Gast. 
..am 16.6. treffen sich die Mitglieder des Festausschusses zu einer Besprechung und zur Überreichung der Rosetten im Vereinslokal Schäfer 
..am 18.6. feiern wir zusammen mit unseren Freunden aus Lohn Schützenfest. 
Vom 23. – 26.6. feiern wir das Bezirksbundesfest 2000 und das Jubiläumsschützenfest zu unserem 550. Geburtstag. Die Festtage beginnen am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Festkommers im Sieben-Felder-Zelt auf dem Platz Esser. Zahlreiche Gäste ( u.a Landrat H.Spelthahn) erlebten einen getragenen Festkommers, durch den BM Willi Dohmen gekonnt führte. Protektor und Mitschreiber an der Festschrift RA Ulrich Hüttenhain glänzte mit einer brillanten Rede. Josef Prell überreichte als Vorsitzender des Festausschusses einen ansehnlichen Betrag an die Bruderschaft. Dank dieser Summe fiel uns die Finanzierung unseres Festes bedeutend leichter. An dieser Stelle ein Dankeschön an Josef Prell und seine Mitstreiter, vor allen Dingen Dank an alle Festausschussmitglieder für ihre finanzielle Unterstützung. 
Um 22.00 Uhr treten alle Schützen in Uniform an und marschieren zum Großen Zapfenstreich vor dem Hauptportal der Pfarrkirche auf. Vor Hunderten von Zuschauern wurden verdiente Mitglieder geehrt und ausgezeichnet. Josef Beyhs, Toni Hoven und Josef Prell erhielten das Sebastianus Ehrenkreuz. Den Hohen Bruderschaftsorden erhielten Willi Dohmen, Wilfried Fleischer, Friedhelm Flotow, Dieter Goeres, Hubert Herhut, Ralf Herhut + Heinz-Josef Neumann. Das silberne Verdienstkreuz erhielten Rudi Coen, Hans Colling, Herbert Colling, Lothar Goletz, Wolfgang Jakob, Karl-Heinz Kroschka, Helmut Kupper, Gerd Schleif und Franz-Josef Weber. Schießmeister Karl-Heinz Wieland verlieh den Schützen Lothar Goletz, Klaus Ritzerfeld und Conny Harnisch die goldene Eichel zur Schießschnur. Zum Leutnant befördert wurden Franz-Hubert Beyhs und Günter Lowis, sowie Lothar Goletz und Klaus Ritzerfeld zum Oberleutnant. 
Im Anschluss erklang auf Kommando von Hauptmann Reiner Schmelzer der große Zapfenstreich. 
Mit dem Schlussakkord des Zapfenstreiches erklangen die Glocken unsere Pfarrkirche und läuteten das große Höhenfeuerwerk ein, das imposant den Himmel über Aldenhoven erleuchtete. 
Die Veranstaltung wurde von den vielen Besuchern mit langanhaltendem Applaus gewürdigt. 
Am Sonntag Morgen musste die Bruderschaft auf den Prüfstand. Präses Rainer Müsers verlieh – in der Krönungsmesse – der Bruderschaft die TÜV-Plakette mit Auflagen. Ihm gilt unser besonderer Dank für die schon seit Jahren immer erbauenden Krönungsmessen. Dank auch an das Musikkorps Braunsrath für die gefühlvolle musikalische Untermalung in der Kirche. Nach dem Frühschoppen zeigte sich der Wettergott glücklicherweise zum Festzug wieder von seiner guten Seite. Es war schon ein imponierendes Bild, den Vorbeimarsch auf der Dietrich-Mülfahrt-Str. zu sehen. Vor Hunderten von Zugteilnehmern und imponierender Zuschauerkulisse 
eröffnete Bezirksbundesmeister Wilhelm Lieven das Bezirksbundesfest zu dem er auch das amtierende Bezirkskönigspaar Leni + Rudi Weiße aus Lohn, die Bezirksprinzessin und den Bezirksschülerprinzen herzlich begrüßte. Danach bewegte sich ein Festzuglindwurm – an dem auch die Ehrenkönigspaare Reinhard + Gertrud Sommer ( 25 Jahre ) und Karl + Luise Dietz ( 20 Jahre ) teilnahmen- durch die Aldenhovener Straßen, wie man ihn selten gesehen hat. Mit dem Abschluss auf dem Raiffeisenvorplatz endete der Höhepunkt unseres Festes. Für das amtierende Königspaar ist der Königsball am Sonntag Abend der Höhepunkt des Festes. Als amtierender König darf ich hier an dieser Stelle ins Schwärmen geraten. 
So einen tollen Königsabend mit soviel Engagement vorbereitet haben wir noch nie erlebt. In unserem Herzen wird dieser wunderschöne Abend einen Ehrenplatz erhalten. Wir danken allen, die sich die Mühe gemacht haben, uns so ein schönes Fest zu bereiten. 
Unsere Brudermeister überreichten während des Königsballes allen anwesenden Schützen die Erinnerungsplakette für unser Jubiläumsschützenfest, die den Schutzpatron unserer Bruderschaft zeigt. 
Mit der obligatorischen Dankesmesse am Montagmorgen und der Kranzniederlegung am Ehrenmal vor der Kirche begann der Montag. Unser musikalischer Frühschoppen – auf dem unser Schießmeister noch die Sieger des Pokalschießens ehrte, auf dem unser Protektor vom Bergmannsverein „verhauen“ wurde, an dem die Lose unserer Verlosung gezogen wurden – ging bis in den späten Abend. Wir können von uns behaupten, ein Bezirksbundesfest organisiert zu haben, wie man es selten sieht. Die Bevölkerung hat es honoriert und wir sind stolz darauf. Wir vom Vorstand bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die in irgendeiner Form bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Festes mitgewirkt haben.

 

Juli

..am 1.7. waren wir die stärkste Vertretung beim Bezirkskönigsschießen in Kirchberg 
..am 9.7 besuchten wir das Schützenfest in Dürboslar, leider bei strömendem Regen 
..am 23.7.empfing uns strahlender Sonnenschein zum Schützenfest in Altenburg

 

August

..am 19.8. ging es wieder per Rad oder Traktor in die Ferne. Unser Familienwandertag führte und auf Einladung von Herbert Schneider nach Stolberg-Büsbach. Trotz einige Strapazen schafften es alle, vorneweg unsere Kleinsten Regine Beyhs, Melanie Flotow und Kenny Hoven unser Ziel in 30 km Entfernung zu erreichen. Was uns in Büsbach erwartete war einmalig. Kaffe und Kuchen, Salate, Gegrilltes und sogar ein Bierwagen und 2 Dixies warteten auf uns. Schade war nur, das die Beteiligung an der Tour relativ bescheiden war. Die nicht dabei waren, haben etwas versäumt. 
Wir danken Herbert Schneider und den Seinen für die tolle Vorbereitung und gute Bewirtung. Schade nur, das er so früh ins Bett musste !? 
Am 23.8. trifft sich noch einmal der Gesamtvorstand zur Vorbereitung der Jahreshauptversammlung.

 

September

Am 01.09.2000 treffen wir uns zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Schäfer. Wegen des Jubiläumsschützenfestes wurde diese Versammlung nicht wie sonst üblich zum Patrozinium abgehalten, sondern auf diesen Termin nach dem Schützenfest verschoben. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren die Vorstandsneuwahlen. Im geschäftsführenden Vorstand gab es einige Veränderungen, er setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:
  
Siehe „Vereinsstruktur“  Weitere Änderungen gab es im Gesamtvorstand, insbesondere deshalb, weil die beiden Hauptleute Dieter Goeres und Reiner Schmelzer von ihren Ämtern zurückgetreten waren. Es wurden neu gewählt:
  
Hauptmann Dieter Mingers
Stellv. Hauptmann Karl Heinz Kroschka
Schülerschützenbeauftragte Willi Dohmen und Wolfgang Jakob
Beauftragter für Presse und neue Medien Marcus Herhut
  
Alle übrigen Funktionsträger wurden in ihren Ämtern bestätigt. Hauptmann Dieter Goeres wurde für seine Verdienste geehrt.
Am Pfarrfest am 03.09.2000 haben wir uns gemeinsam mit unseren Freunden der St. Matthäus Bruderschaft aus Neu-Pattern beteiligt, mit Getränke- und Reibekuchenstand.
Beim Jubiläum des Feuerwehrkorps Schleiden am gleichen Tag sind wir nachmittags mit einer Abordnung im Festzug angetreten.
Am 10.09.2000 haben wir an der Schlussoktav teilgenommen.
Wir haben mit einer Abordnung des Bundesschützenfest in Erkelenz am 17.09.2000 besucht.
Am 22.09.2000 besuchte unser König Heinz Josef Neumann mit einem Gefolge den Königsball der St. Mauritius Schützenbruderschaft in Freialdenhoven und am darauffolgenden Sonntag am 24.09.2000 haben wir am Festzug teilgenommen.

 

Oktober

Am 12.10.2000 treffen wir uns mit den patterner Schützen im neuen Schießstand zwecks Abstimmung der Einrichtung und den Materialien.
Anschließend tagt der geschäftsführende Vorstand im Gasthof Schäfer.
Am 28.10.2000 hat Brudermeister Heinz Josef Neumann die Eröffnung der Künstlerausstellung im Rathaus besucht.
Das Konzert in Braunsrath am 29.10.2000 war wieder ein Erlebnis. Jedenfalls für diejenigen, die da waren. Traditionsgemäß haben wieder einige Vorstandmitglieder und interessierte Schützen diesen Kunstgenuss unserer Freunde aus Braunsrath erleben können.

 

November

Am 14.11.2000 fand bei der Gemeinde ein Gespräch bezüglich des alten Turmes statt, an dem der geschäftsführende Vorstand komplett teilgenommen hat. Dem Bürgermeister wurde unser Konzept vorgestellt und übergeben. Der Rat hat in der darauf folgenden Sitzung diesem Konzept im Grundsatz zugestimmt und der Bruderschaft Unterstützung bei der Umsetzung zugesagt. Der neue Beigeordnete Ullrich Hüttenhain und Geschäftsführer Herbert Colling werden in Kürze einen Nutzungsvertrag erarbeiten.
Der Ausklang unseres Jubiläumsjahres fand mit der Segnung der neuen Königskette durch unseren Präses Dechant Reiner Müsers am 18.11.2000 in der Abendmesse statt. Anschließend haben wir uns im Gasthof Schäfer mit unseren Familien zu einem gemütlichen Beisammensein getroffen. Es war eine schöne und Abschlussveranstaltung für ein schönes und gelungenes Jubiläumsjahr.
Schützenbruder Günther Lowis wurde zum Leutnant befördert, Hauptmann Reiner Schmelzer wurde für seine Verdienste geehrt.
Am Volkstrauertag am 19.11.2000 waren wir dabei.

 

Dezember

Am 03.12.2000 besuchen unsere Schülerschützinnen und Schülerschützen die Bäckerei Bernhard Huwer. Sie durften dort unter fachkundiger Anleitung Plätzchen und Weckmänner backen. Ein Dank an unsere Frauen, die die Kinder dabei unterstützt haben. Anschließend war für die Kinder Weihnachtsfeier im Gasthof Schäfer. Alle erhielten eine reich gefüllte Nikolaustüte. Mit einer begeisterten Kegelrunde klang dieser harmonische Tag aus.
Der geschäftsführende Vorstand trifft sich am 05.12.2000 im Gasthof Schäfer.
Bei der Bezirksdeligiertentagung in Schleiden am 10.12.2000 sind wir mit 14 Mitglieder nach der gastgebenden Bruderschaft am stärksten vertreten. Brudermeister Heinz Josef Neumann gibt einen Rückblick auf das Bezirksbundesfest in Aldenhoven und bedankt sich beim Bezirksvorstand und den teilgenommenen Bruderschaften. Er richtet auch kritische Worte an den Verband bezüglich der schleppenden Rückmeldungen der Bruderschaften und der spärlichen Musikbegleitung, was spontan zu folgender Änderung führte:
  
- wer ohne Musikbegleitung teilnimmt, muss zukünftig 200 ,- DM anstelle von bisher 150 ,- DM unmittelbar an die veranstaltende Bruderschaft zahlen.
- Maximal 3 Bruderschaften dürfen sich eine Musikbegleitung teilen.
  
Auch im vergangenen Jahr haben wir unseren Mitgliedern wieder Weihnachtsgrüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr zukommen lassen.