» News
    » Archiv
    » Majestäten



    » Über uns
    » Struktur
    » Jugend
    » Protektoren



    » Geschichte
    » Rur Blumen

    » Chronik
         » 1999
         » 2000
         » 2001
         » 2002
         » 2003
         » 2004
         » 2005
         » 2006
         » 2007
         » 2008

    » Der alte Turm
         » Berichte
         » Bilder



    » Schießsport
       » Vereinsmeister
       » Pokalschießen



    » Gästebuch
    » Links
    » Kontakt

      

 

 

 

Chronik des Jahres 2001




Januar

Am 05.01.01 trifft sich der Gesamtvorstand zur Besprechung und Vorbereitung des Patroziniums. Der Beförderungsausschuß tagt am 12.01.01.
Am Samstag, dem 20.01.01, beginnt unser Patrozinium mit dem Vogelschuß zur Ermittlung der neuen Majestäten. Nach spannenden Wettkämpfen konnte Christoph Gehlen mit dem 126. Schuß die Schülerprinzenwürde, Patrick Jakob mit dem 7. Schuß die Prinzenwürde der Jungschützen und Dieter Mingers mit dem 88. Schuß die Königswürde erringen.
Der Tag klingt in geselliger Runde, die bis in die späten Abendstunden geht, aus.
Nach einem gemeinsamen Frühstück am Sonntag, dem 21.01.01, und anschl. Besuch der Messe findet die Jahreshauptversammlung statt.
Einige Highlights:
..die 10. Spendenübergabe an den CF - Selbsthilfeverein e.V. Aachen -
..der Vorstand berichtet über den Stand der Vorbereitungen für das Schützenfest 2001
..zum Stand der Vorbereitungen zur Übernahme des "Alten Turmes" wird berichtet
..W. Flotow und W. Dohmen geben einen Ausblick auf die Schützenfahrt 2001.
Der geschäftsführende Vorstand tagt am 23.01.01.
Am 31.01.01 treffen wir uns mit den Patterner Schützen zwecks Abstimmung der Einrichtung und Materialien im neuen Schießstand.


Februar

Am 13.02.01 trifft sich der geschäftsführende Vorstand.
Über die Vorbereitungen der Vertragsgestaltung zur Übernahme des "Alten Turmes" durch unsere Bruderschaft findet ein Gespräch mit unserem Schützenbruder und RA Uli Hüttenhain am 19.02.01 statt.
Am 23.02.01 tragen wir unseren leider viel zu früh verstorbenen Schützenbruder Günter Lowis zu Grabe.


März

Der geschäftsführende Vorstand tagt am 02.03.01.
Mit unserem Schützenbruder und Arch. Herbert Wings habe ich am 09.03.01 ein Gespräch über die Untersuchung und Bestandsaufnahme des "Alten Turmes".
In der Mitgliederversammlung am 23.03.2001 wird der neue Protektor für das Schützenfest 2001 Josef Kaufmann vorgestellt.
Mit einer kleinen Abordnung fahren wir am 30.03.01 zur Vertragsunterzeichnung mit dem Spielmannszug Grün-Weiß Lohn zur Gaststätte Harff in Lohn.


April

Am 02.04.01. -Gründonnerstag- trifft sich der geschäftsführende Vorstand traditionell beim neuen König Dieter Mingers. Hier werden die letzten Regularien und Vorbereitungen für das bevorstehende Schützenfest getroffen.
Karfreitag, den 13.04.01, treffen wir uns mit den Kleinsten im Schießstand zum Ostereierschießen.
Am 18. und 19.04.01 finden die Vereinmeisterschaften und das Vereinspokalschießen im Schießstand statt.
Die Vertragsunterzeichnung in Braunsrath ist am 20.04.01. Dahin fahren wir wieder mit einem Büschen, das uns freundlicherweise die Fa. Autohaus Lafos zur Verfügung gestellt hat. Hierfür nochmals ein herzliches Dankeschön.
Mit den Ehrenkönigen Winand Schäfer, Richard Schönen, Josef Prell, Gerhard Dittmann und Reiner Sommer sowie dessen Ehefrauen trifft sich der geschäftsführende Vorstand und das neue Königspaar Dieter und Resi Mingers, um die Einbindung dieser Jubilare in das Schützenfest zu besprechen.
Der Fototermin mit den neuen Majestäten für unsere Festschrift findet am 29.04.01 auf dem Place d´ Albert statt.
Am 30.04.01 ist eine gemeinsame Sitzung des Gesamtvorstandes und des Kirmesausschusses. Hier werden die organisatorischen Vorbereitungen und der Einsatzplan für unser Schützenfest besprochen und festgelegt.


Mai

Mit einer Abordnung nehmen wir am 04.05.01 an der Frühjahrsdelegiertentagung des Bezirksverbandes der Hist. Deutschen Schützenbruderschaften Jülich in Kirchberg teil. Nach der gemeinsamen hl. Messe findet anschl. die Delegiertentagung im Bürgersaal Kirchberg statt, in der u.a. die Bruderschaft aus Kirchberg einen Bericht über den Stand der Vorbereitung des Bezirksbundesfestes gibt.
Unsere Musikfreunde aus Braunsrath veranstalten vom 04. - 06.05.01 ein Jubiläumsfest anl. ihres 50-jährigen Bestehens. An den Veranstaltungen haben wir mit einer stattlichen Zahl unformierter Schützen und teilweise auch mit unseren Familien teilgenommen. Am 04.05. waren wir mit einer Abordnung, insbes. mit dem Vorstand, am Festabend als Ehrengäste. Den Aufzug am Sonntag, dem 06.05., haben wir in Uniform mitgestaltet. Für die Fahrt stand ein Bus zur Verfügung. Unsere Freunde aus Braunsrath waren über unsere Beteiligung sehr erfreut. Und wer am Festabend die musikalischen Darbietungen des Musikkorps erleben durfte, hat erneut einen Beweis für die hervorragende Qualität dieses Musikvereins erhalten.
Am 11.05.01 ist Mitgliederversammlung, in der Ablauf- und Einsatzplanung für unser Schützenfest endgültig festgelegt werden. Außerdem wird in dieser Versammlung auch der Vertrag zwischen der Gemeinde Aldenhoven und unserer Schützenbruderschaft zur Übernahme des "Alten Turmes", der im Vorfeld zwischen dem Beig. U. Hüttenhain und mir ausgehandelt und vorbereitet worden ist, abgesegnet. Die Vertragsunterzeichnung wird mit dem 22.06.01 terminiert.
Zum 60. Geburtstag unseres Präses Reiner Müsers tritt die Bruderschaft in Uniform mit Fahnenabordnung am 13.05.01 zur hl. Messe in der Kirche und zum anschl. Empfang im Pfarrheim an. Am Nachmittag besuchen wir das Schützenfest der St. Matthäus Schützenbruderschaft in Pattern und nehmen am Festzug teil. Unser Königspaar Cilly und Heinz-Josef Neumann erscheinen mit einem Gefolge am Abend zum Königsball.
Am 19.05.01 werden die Plakate für unser Schützenfest ausgehängt und am gleichen Tag die entsprechenden Hinweistafeln aufgestellt.
Am 27.05.01 besucht die Bruderschaft das Schützenfest in Schleiden.


Mai / Juni

Am Samstag, dem 09.06.01 wird der Ort geschmückt. Zahlreiche Fähnchen werden aufgehängt. Auch hierzu hat die Fa. Prell wieder ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Hierfür ein ganz besonderes Dankeschön.
Am 10.06.01 marschieren wir beim Schützenfest in Lohn.
Vom 15. - 18.05.01 feiern wir mit unseren Majestäten und dem Protektor ein glänzendes Schützenfest.
Am 12.06.01 haben sich einige Schützenbrüder beim neuen Jungschützenprinz Christoph Gehlen, Am Wasserturm, zum Schmücken getroffen, am gleichen Tag waren wir dann auch beim Jungschützenprinz Patrick Jakob, Mittelweg 4.
Und er geht dann nahtlos weiter, am nächsten Tag Schmücken beim neuen Schützenkönig Dieter Mingers in Pützdorf, an der Königsallee. Dieter hatte in Verbindung mit dem Schmücken auch zum Umtrunk anl. seines Geburtstages eingeladen, der allerdings nach dem Kalender noch anstand. Viele Helfer waren beim Schmücken bei allen Majestäten zur Stelle, so dass die eigentlichen Arbeiten recht schnell abgeschlossen werden konnten.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen, die den Ablauf hervorragend organisiert und die notwendigen Handgriffe getan haben. Ein Dankeschön gilt auch den Frauen, die die Arbeiten mit anderen Aktivitäten, wie Getränke und Essen besorgt haben, insbes. aber den Frauen, die die Vielzahl der Röschen für die Königskrone gedreht haben. Viele haben bei diesem Schmücken nette Kontakte knüpfen können und neue Freundschaften geschlossen.
Am 14.06.01 nehmen wir wieder an der Fronleichnahmsprozession teil.
Auch wenn der Wettergott es in diesem Jahr nicht so gut mit uns meinte, stimmte bei unserem Schützenfest wieder alles. Unser bereits traditioneller Zapfenstreich wird immer mehr zum Glanzlicht für die Bevölkerung. Am Freitagabend ist dann der Auftakt unseres Schützenfestes auf dem Vorplatz zur Raiffeisenbank, im Hintergrund die abendliche Kulisse unserer Pfarrkirche. Einige Ehrungen und Beförderungen werden vorgenommen, Hptm. Dieter Mingers kommandiert -zum ersten Mal- den Großen Zapfenstreich mit dem Spielmannszug Grün-Weiß Lohn und dem Musikkorps Braunsrath.
Der Abend klingt dann in gemütlicher Runde im Festzelt aus.
Am Samstag, 16.06.01, ziehen wir durch den Ort und besuchen die alten und neuen Majestäten und den neuen Protektor Josef Kaufmann. Zum ersten Mal haben wir bei diesem Umzug das Altenpflegeheim Gut Köttenich besucht und den Bewohnern ein musikalisches Ständchen gebracht, worüber sie sich sehr gefreut haben. Diese Tradition sollten wir fortsetzen. Am Abend feiern wir in unserem Festzelt mit der Tanzkapelle "Stadtgeflüster".
Am Sonntagmorgen krönt unser Präses Rainer Müsers unsere neuen Majestäten. Dank an unseren Präses und unsere Freunde aus Braunsrath, die wieder den Gottesdienst mitgestalteten.
Der Musikverein Braunsrath und der geschäftsf. Vorstand nehmen vor dem Festzug ein gemeinsames Mittagessen im kath. Pfarrheim ein.
Immer noch der absolute Höhepunkt unseres Festes ist der Große Festzug am Sonntag, 17.06. Hunderte Zuschauer winkten unseren Majestäten
Resi und Dieter Mingers,
Patrick Jakob und Andrea Goeres,
Christoph Gehlen,
und dem Protektor Josef Kaufmann
zu und säumten den Festzugweg. Der Sonntag endet mit einem glanzvollen Königsball.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Resi, Dieter, Patrick, Andrea und Christoph ganz herzlich bedanken. Ihr habt alles hervorragend arrangiert. Man konnte Euch immer wieder ansehen, wie stolz ihr auf die Prinzen- und Königswürde in unserer Bruderschaft ward. Ihr habt die Bruderschaft so präsentiert, wie wir es uns wünschen, natürlich und freundlich, so wie ihr halt seid und wie wir euch kennen. Dafür nochmals unser aller Dankeschön.
Und dann möchte ich noch einem Mann und einer Frau danken, die dieses Fest mitgeprägt haben. Es sind unser Schützenbruder Josef Kaufmann und seine Gattin Ellen. Sie waren immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wurden. Als Repräsentant der Verwaltung hat Josef Kaufmann das angetragene Protektorat spontan angenommen. Er hat seine Sache toll gemacht. Euch Josef und Ellen danken wir von ganzem Herzen für eure Unterstützung und eure Freundschaft zur Bruderschaft.
Am Montag klingt unser Fest mit dem Dankgottesdienst und dem Familienfrühschoppen aus. Traditionsgemäß wird unser Protektor wieder vom Traditionsverein "Glück-Auf" verhauen und alle hatten ihren Spaß daran.
Ich denke, wir dürfen stolz sein auf unser Schützenfest, das so viel Arbeit und Vorbereitung gekostet hat und in jedem Jahr Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher ist. Wir haben wieder gezeigt, dass wir Schützenfeste feiern können. Und das sollten wir weiterhin mit dem gleichen Einsatz und vor allen Dingen mit dem Herzen tun.
Der eine Höhepunkt ist vorbei, der nächst folgt sofort. Am Freitag, dem 22.06.01, wird in einem feierlichen Rahmen der Vertrag zur Übernahme des "Alten Turmes" zwischen der Gemeinde Aldenhoven und unserer Bruderschaft im Rathaus unterzeichnet. Dieser Tag ist, wie ich in der Ansprache auch unterstrichen habe, ein denkwürdiger Tag für unsere Bruderschaft. In unserer traditionsreichen Geschichte erhalten wir mit der Vertragsunterzeichnung erstmals ein "Zu Hause", in dem wir uns verwirklichen können. Es liegt nun an uns, was wir daraus machen. Aber ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg. Hierzu werde ich dann später berichten.


Juli

Am 01.07.01 besuchen wir das Schützenfest in Dürboslar.
Der geschäftsführende Vorstand trifft sich am 02.07.01.
Am 08.07.01 nehmen wir am Festzug der Hubertus Schützenbruderschaft in Altenburg teil. Unser Königspaar besucht mit einem Gefolge den Königball dieser befreundeten Bruderschaft.


August

Die Sakramentsbruderschaft Kirchberg feiert ihr 375-jähriges Bestehen i.V.m. dem Bezirksbundesfest 2001. Wir besuchen mit einer Abordnung den Festkommers am Freitag, dem 10.08.01, und übergeben feierlich die Bezirksstandarte an die Bruderschaft aus Kirchberg. Am Sonntag, dem 19.08.01, nehmen wir am Großen Festzug durch den Ort teil.
Am 15.08.01 tagt der geschäftsf. Vorstand.
Am 25.08.01 machen wir wieder unseren Familienwandertag -dieses Mal zum Brückenkopfpark in Jülich- mit Abschluß auf dem Hof Josef Beyhs.
Die nächste Mitgliederversammlung ist am 31,08.01. Wesentliche Punkte sind
..Nachlese zum Schützenfest,
..Beitragsumstellung auf EURO,
..Satzungsänderung -Tracht/Uniform-,
..Schützenfahrt 2001.


September

Am 02.09.01 sind wir beim Floriansfest der Freiw. Feuerwehr Aldenhoven zu Gast.
Unser König Dieter Mingers hat beim Bezirksschießen in Kirchberg den 2. Platz belegt. Demzufolge hat er die Berechtigung zum Bundes- und Diözesankönigsschießen in Emmerich erlangt. Am 08.09.01 fahren wir mit unserem König mit rd. 30 Personen und den Freialdenhovenern nach Emmerich.
Am 09.09.01 haben wir an der Schlussoktav teilgenommen.
Im Haus Pattern treffen sich am 10.09.01 H.J. Neumann, Willi Dohmen, Herbert Colling von unserer Bruderschaft und Freddy Höppener, Jürgen Bergs von der Patterner Bruderschaft zu einem Gespräch über die gemeinsame Nutzung des neuen Schießstandes.
Unser Schützenbruder Klaus Sommer heiratet am 06.10.01.In Uniform mit Fahnenabordnung sind wir bei der kirchlichen Trauung dabei. Klaus und seine Frau Michaela laden für den 22.09.ein zu einem Umtrunk ins evang. Pfarrheim.
Am 21.09.01 besucht unser Königspaar Resi und Dieter Mingers mit einem Gefolge den Königsball der St. Mauritius Schützenbruderschaft in Freialdenhoven und am darauffolgendes Sonntag nehmen wir am Festzug teil.


Oktober

Am 12.10.01 treffen sich die Teilnehmer der Schützenfahrt im Gasthof Schäfer. Der Ausflug nach Helferskirchen/Westerwald ist dann vom 26.-28.10.01. Die Fahrt war rundum gut organisiert und hat den Teilnehmern viel Freude bereitet.


November

Der geschäftsf. Vorstand tagt am 02.11.01.
Am 03.11.01 besuchen wir den Festkommers und das Jubiläum 4 x 11 der Turmwache der Karnevalsgesellschaft Gare-Kicker im Festzelt an der Kapuzinerstr.
An der Feierstunde anl. des Volkstrauertages am 18.11.01 haben wir teilgenommen.
Am 23.11.01 ist Bezirksdelegiertentagung in Freialdenhoven. Nach der hl. Messe treffen sich die Delegierten im Schützenheim/alte Schule. Unser Bezirksprinz 2001/2002 Patrick Jakob erhält die Kette.
Der geschäftsführende Vorstand beschließt einen Ausschuß, der sich mit der Planung zum Umbau des "Alten Turmes" zu einem Schützen- und Heimatmuseum befassen soll. Der Ausschuß bzw. die Planungsgruppe trifft sich zur konstituierenden Sitzung am 30.11.01 im Gasthof Schäfer. Weiteres hierzu später.


Dezember

Am 07.12.01 ist es dann soweit, der neue Schießstand im Sportjugendheim "Am Schwanenkamp" wird von der Gemeinde an die Schützenbruderschaften St. Sebastianus Ald. und St. Matthäus Pattern offiziell übergeben. Damit ist, zumindest für unsere Bruderschaft, ein langes Kapitel der Ungewissheit, so hoffe ich, zu Ende gegangen und unsere Schießsportler können sich auf längere Zeit zur Austragung ihrer Wettkämpfe dort einrichten. Zu erwähnen ist in dem Zusammenhang, dass unser Protektor Josef Kaufmann für unsere Schülerschützen ein Kicker- und Dartspiel zur Verfügung gestellt hat.
Am 23.12.01 ist für unsere Schülerschützinnen und Schülerschützen eine kleine adventliche Feier im Gasthof Schäfer. Jeder Schülerschütze erhält eine Überraschungstüte; nach einem kleinen Mittagsimbiss wird dann ein Preiskegeln durchgeführt. Willi Dohmen und Friedhelm Flotow haben sich um die Organisation und Durchführung gekümmert, wozu ich beiden ein herzliches Dankeschön sage.
Auch im vergangenen Jahr haben wir unseren Mitgliedern und Gönnern wieder Weihnachtsgrüße und alle guten Wünsche für das neue Jahr 2002 zukommen lassen.